Vordringen zum Charak­teristischen der Persönlichkeit. In diesen neuen Menschen-Bildern wird Malerei zum Ereignis: War zuvor der Vorgang des Malens mit allen Mitteln in Unsichtbarkeit gehalten, tritt er nun un­über­sehbar in Erscheinung: Jetzt ist Malerei nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sondern macht sich zum Thema. Die Bewegung des Pinsels wird plötzlich nachvollziehbar, und die Spuren des Herstellungsprozesses, bislang dem Effekt unterstellt, werden nunmehr selber zum Effekt.